Buchvorstellung „Ärascas – Das Zepter des Friedens“ von Anna-Magdalena Tannhäuser

Ich darf euch die Autorin Anna-Magdalena Tannhäuser und ihre Heldin Kathena etwas näher vorstellen, die den zweiten Fantasy-Fight gewonnen haben.
Haben dich Piraten schon immer fasziniert? Dann sollte Ärascas genau das Richtige für dich sein. Möchtest du ein Print gewinnen? Anna-Magdalena veranstaltet bis zum 14.06.2017 auf Facebook ein Gewinnspiel. Schau doch einfach mal vorbei.
Wie? Das hat dich noch nicht überzeugt? Dann solltest du unbedingt weiter lesen.

Das Buch

Ärascas – Das Zepter des Friedens von Anna-Magdalena Tannhäuser

Hüte dich vor den Schatten! Ärascas ist ein Reich des Friedens, doch dieser könnte bald der Vergangenheit angehören. Düstere Wesen versuchen, die Herrschaft an sich zu reißen und die Menschen ins Verderben zu stürzen. Von all dem ahnt die Piratentocher Kathena nichts, als sie ihren Fuß auf die Insel setzt. Sie will nur eines: die legendären Schätze des Landes. Ihre aufkeimende Liebe zum Prinzen lässt Kathena jedoch schnell von diesem Vorhaben abbringen. Kathenas Anwesenheit bleibt nicht lange unbemerkt. Bald heftet sich die Hexe Clärassportas an ihre Fersen, um sie für ihre bösen Zwecke einzuspannen. Kathena muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie kämpfen will. Nicht ahnend, dass sie schon lange ein Teil der Schattenseite ist.

Die Autorin

Anna-Magdalena Tannhäuser ist das Pseudonym einer im Chiemgau lebenden Einzelhandelskauffrau. Seit sie 1987 aus ihrem Ei geschlüpft ist, denkt sie sich Geschichten aus. Sie liebt Fantasy und Kriminalgeschichten, sowie Kinder- und Jugendliteratur. Am liebsten schreibt sie in freier Natur mit roter Tinte, während Feen und Elfen, die ihrer Feder entspringen, um sie herumtanzen. Neben dem Schreiben widmet sie sich leidenschaftlich der Musik und Fotografie.

Kathena … Näher hingeschaut

Adidas – Puma
Keines von beiden. Kathena bevorzugt hohe Schnürstiefel, die sie zur Not auch als Waffe gegen ihre Feinde einsetzen kann.

Bier – Wein
Am liebsten Jamaikanischen Rum, wie er in der Kajüte ihres Vaters flaschenweise versteckt ist. An Land fehlt ihr das angenehm brennende Getränk, aber inzwischen hat Kathena sich an den ärascanischen Wein gewöhnt, den sie gelegentlich heimlich mit dem Küchenmädchen des Palastes trinkt.

Süß – Herzhaft
Meist herzhaft, einem schmackhaften Kuchen kann sie jedoch nicht widerstehen.

Ruhepol – Kratzbürste
Von Ruhepol kann bei Kathena keine Rede sein. Wenn ihr etwas nicht passt, kann sie nur sehr schwer die Klappe halten.

Sport – Faulenzen
Für Kathena ist auf einem Schiff zu segeln Sport genug. Sie läuft aber auch manchmal, wenn sie an Land schnell von A nach B gelangen muss.

Tag – Nacht
Meist bevorzugt Kathena den Tag, wenn sie auf den Horizont hinausschauen kann oder sich verteidigen muss. Allerdings vermisst sie ein wenig die Zeiten, in denen sie zu nachtschlafender Zeit um die Häuser geschlichen war.

Jeans – Kleid
Kathena mag ihren schwarzroten Rock, den sie am liebsten niemals ausziehen würde. Kleider, vor allem diese hoheitsvollen Schraubstöcke am Hofe, hasst sie wie die Pest.

Spatz in der Hand – Taube auf dem Dach
„Gib nicht auf, für etwas zu kämpfen, das du von ganzem Herzen willst.“ Kathena entscheidet sich auf jeden Fall für die Taube.

Jäger – Gejagter
Kathena jagt der untergetauchten Schreckensherrscherin hinterher, sie wird aber ebenfalls nicht aus den Augen gelassen.

Wasser – Feuer
Als Kind der See liebt Kathena das Wasser über alles. Es muss aber salzig sein und in einem so großen Umfang vorhanden, dass ein Schiff tagelang ohne Horizont segeln kann.

 

Neugierig geworden? Mehr Informationen über Anna-Magdalene Tannhäuser und Kathen findest du ihrer Webseite oder Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*