Leseprobe Cheetah Manor 2

Prolog

„Du hast was?“ Völlig entgeistert starrte Ethan Washington seinen Mandanten, Vertrauten und besten Freund an.
Lässig winkte Darren ab. „Reg’ dich nicht auf. Ich habe alles unter Kontrolle.“
„Und was sagt Rayna dazu, dass du diesen Typen engagiert hast, damit er mit ihr ausgeht?“ Demonstrativ verschränkte Ethan die Arme vor der Brust.
Darren seufzte. „Sie wird es nie erfahren.“
Ethan verdrehte die Augen. Seiner Meinung nach war Rayna in einem Alter, in dem man ihr die Freunde nicht mehr aussuchen musste.
„Wenn sie sich mit Jungs treffen will, dann mit solchen, die ich kontrollieren kann und die nicht auf dumme Gedanken kommen.“
Ethan schüttelte den Kopf. „Sie ist deine Schwester und sie ist volljährig.“
„Meine Aufgabe ist es, auf sie aufzupassen.“
„Und das hältst du für den richtigen Weg?“ Hilflos wedelte Ethan mit seiner Hand in der Luft hin und her.
„Ja. Und du bist der Letzte, mit dem ich darüber diskutieren möchte. Als mein Anwalt stehst du unter Schweigepflicht“, beendete Darren das Gespräch.
Ethan überlegte einen Moment, ob er widersprechen sollte, entschied sich dann jedoch dafür, keine Konfrontation mit Darren einzugehen. Das war eine Familienangelegenheit und – so nahe er auch der Familie stand – er war kein Teil von ihr.
„Können wir jetzt über die Dinge sprechen, weswegen du gekommen bist?“, wollte Darren ungeduldig wissen.
Ethan richtete sich in seinem Sessel auf. „Selbstverständlich.“
Darren lehnte sich in seinem Stuhl zurück, legte die Arme auf die Lehne und sah ihn aufmerksam an. „Was hast du herausgefunden?“
„Es ist leichter, einem Floh das Tanzen beizubringen, als mehr über diesen Ring herauszufinden.“
Darrens Miene verdüsterte sich.
„Ich werde heute Abend eine Party besuchen, bei der ich Lenore Winnett treffen werde. Wenn sich jemand mit Schmuck auskennt, dann sie.“
„Dann hoffen wir, dass du erfolgreich sein wirst.“
Ethan erhob sich, schloss einen Knopf seines Sakkos und griff nach seiner Aktentasche. „Unabhängig davon werde ich nach Deutschland reisen.“ Für ihn war es wichtig, den Ort in Augenschein zu nehmen und die Unterlagen der Behörden einzusehen. Von hier aus waren ihm die Hände gebunden, aber in Deutschland hatte er Kontakte.
„Hältst du das wirklich für eine gute Idee?“
„Ich bin alt genug, um auf mich aufzupassen, Darren“, wies er seinen Freund zurecht.
„Ich möchte nur, dass du vorsichtig bist.“
„Das bin ich immer.“ Er nickte Darren zum Abschied zu und verließ dann das Arbeitszimmer seines Freundes.

10 Gedanken zu „Leseprobe Cheetah Manor 2“

  1. Ich will mehr!!!!!!
    OMG es macht mich soll neugierig und ich kann es kaum erwarten, dass es mehr zu lesen gib.
    Ich finde den Prolog gut gelungen, es wird nicht wirklich etwas verraten, aber genug erwähnt, dass man gleich weiter lesen möchte.

    Liebe Grüße
    Ina

    1. Hallo Ina,

      vielen Dank für deine Meinung. Gerade die ersten Worte entscheiden ja darüber, ob man weiterliest oder nicht. Deswegen ist auch der Anfang sooo wichtig.

      Liebe Grüße,
      Melissa

  2. Oh bist du gemein 😉 Wie soll ich jetzt durchhalten, bis der zweite Band erscheint. Hat mich sehr neugierig gemacht. Besonders bin ich auch gespannt, was Ethan in Deutschland herausfindet. Sehr Spannend. Glg Susanne

    1. Hallo Susanne,
      für mich ist es gerade auch sehr spannend. Klar weiß ich, wo es in etwas hingehen wird, aber dennoch haben mich Rayna und Ethan schon das ein oder ander Mal überrascht 😉

      Liebe Grüße,
      Melissa

  3. Och menno .. fa2s war wiefer gemein .. ich denk mal das ich mich auf mein gespür verlasse und das für rayna jemand ganz spezielles ?zukommt und nicht der ausgesuchte des Bruders.. aber wie auch immer es dauert zulange …um es heraus zufinden jetzt
    Lg sandy

    1. Hallo Sandy,
      ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass dein Gespür dich nicht trügt. Dennoch wird es für Rayna nicht immer leicht werden 😉

      Liebe Grüße,
      Melissa

  4. Liebe Melissa

    Ich will unbedingt mehr! Es hört sich wirklich super an.
    Da möchte man am liebsten gleich weiterlesen <3

    Ich freu mich schon sehr auf den zweiten Teil!

    Ganz liebe Grüße
    Denise

  5. Hallo Melissa!

    Die Leseprobe hat mich wieder richtig neugierig gemacht! Darren ist wieder so genial und typisch! Bin gespannt wie es aus und weiter geht!

    Liebe Grüße
    Anke

  6. Hallo Melissa,
    fängt schon mal gut an und man möchte sofort weiterlesen.
    Freue mich auf die Erscheinung des zweiten Teil.
    Gut das ich mich noch mit deinen anderen Büchern über die Wartezeit
    retten kann.
    Liebe Grüsse Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.