Die (falsche) Erbin des Earls – Neuerscheinung

Auch Die (falsche) Erbin des Earls findet nun seinen Weg in die weite Welt. In dieser Geschichte muss Beth ihren Weg finden, was als einfach Mädchen aus Kentucky in der Welt des englischen Adels nicht ganz einfach ist.

Vorerst wird es das E-Book nur auf Amazon geben.

Klappentext

Beth Quinn staunt nicht schlecht, als plötzlich William Lymondt, ein waschechter Adeliger, vor ihrer Haustür steht. Er will sie mit nach England nehmen, wo ihr Großvater, ein Earl, sie kennenlernen möchte. Sie folgt der Einladung, bereut dies aber schon bald. Der Earl begegnet ihr reserviert, ihre Cousine Lady Cecil feindselig. Als dann auch noch Zweifel über ihre Abstammung aufkommen, ist sie kurz davor nach Hause zu flüchten, obwohl dort nicht nur Erfreuliches auf sie wartet.
Will setzt alles daran, sie zum Bleiben zu überreden, und der Gesundheitszustand des Earls macht ihr eine Abreise unmöglich. Doch auch Lady Cecil hat noch ein Ass im Ärmel.

Es handelt sich um eine in sich abgeschlossene Happy-End-Geschichte im Heftromanstil und umfasst 29.232 Wörter.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.