Camp NaNoWriMo – Bist du dabei?

Für viele ist NaNoWriMo inzwischen schon längst ein Begriff. Für alle, die nicht wissen, was sich dahinter verbirgt, das ist der National Novell Writing Month, der jedes Jahr in November durchgeführt wird. November ist für mich zum Schreiben ein furchtbarer Monat, weil bereits die ersten Weihnachtsvorbereitungen vor der Tür stehen. Jahrelang war ich sehr traurig nicht teilnehmen zu können. Im August letzten Jahres habe ich das Camp NaNoWriMo entdeckt.
Einfach anmelden und schon kann man mitschreiben. Das Prinzip ist ganz einfach. Jeden Tag sollte man 1.613 Wörter schreiben. Natürlich kann man auch nur an drei Tagen die Woche und dann eben einfach mehr schreiben. Das bleibt einem selbst überlassen. Ziel ist es 50.000 Wörter in einem Monat zu schreiben. Als ich das letzte Mal mitgemacht habe, war mir bereits von Anfang an klar, dass ich so viele Wörter nie schaffen würde, und habe ein eigenes Ziel festgelegt. Ich wollte in einem Monat 30.000 Wörter schreiben. Das Camp hat mich wahnsinnig motiviert und so habe ich schließlich stolze 42.293 Wörter geschafft – mehr, als ich je für möglich gehalten habe. Deswegen kann ich euch das Camp nur wärmstens empfehlen. Probiert es aus! Die Anmeldung ist kostenlos und wenn ihr es nicht schafft, habt ihr auch nichts verloren.

Ich habe mir lange überlegt, ob ich es diesen April schaffe mitzumachen. Momentan bin ich jedoch nicht in einer Schreibphase, sondern mitten in der Überarbeitung. Aber das macht nichts. Ich habe beschlossen trotzdem mitzumachen und die Wörter zu zählen, die ich überarbeitet habe. Ich bin gespannt, ob ich es schaffe 50.000 Wörter in nur einen Monat zu überarbeiten.

Natürlich werde ich regelmäßig auf diesem Blog berichten, wie es mir geht und wie weit ich aktuell gekommen bin.

Wer mich hinzufügen möchte, findet mich hier. Ich freue mich immer auf ein paar gleichgesinnte zu treffen.

3 Gedanken zu „Camp NaNoWriMo – Bist du dabei?“

  1. Du bist auch bei Camp Nano dabei? Das freut mich 🙂

    Ich mache auch mit, trotz Abistress, aber dementsprechend niedrig ist eben auch mein Ziel. Bei deiner Überarbeitung wünsche ich dir viel Spaß – und für Word Wars stehe ich auch gerne zur Verfügung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.