Heute könnte ich die Welt umarmen

Welt umarmen

Kennst du das Gefühl, wenn du vor Freude die ganze Welt umarmen könntest?

Ich finde es diesmal total befreiend, endlich einen Schlussstrich unter mein Manuskript ziehen zu können. Die Überarbeitungen sind abgeschlossen. Jetzt heißt es nur noch auf Rückmeldungen zu warten und die Anmerkungen einarbeiten.

Vor allem freue ich mich in den nächsten Tagen wieder plotten zu können. Da gibt es eine neue Idee, die unbedingt niedergeschrieben werden möchte.

Interviewmarathon bei Linas’s Büchertraumwelt

Bildschirmfoto 2015-12-16 um 10.22.18

 

Das spannendste Interview, das ich dieses Jahr geführt habe, war bei Lina. Es war nicht so einfach auf eine Frage mit nur einem Wort zu antworten. Schaut mal bei Lina’s Büchertraumwelt vorbei. Viele andere Autorenkollegen haben sich auch der Aufgabe gestellt. Herausgekommen ist ein kurzweiliger, lustiger Interviewmarathon.

 

Dieses eine Ding … auf das eine Autorin beim Schreiben nie verzichten würde

Ich denke nun schon seit einigen Tagen darüber nach und habe etliche Dinge ersonnen, über die ich schreiben könnte. Alle habe ich wieder verworfen.

 

Lebkuchen oder Chaos

Lebkuchen

Sicher interessiert es euch nicht, wenn ich euch von meiner Lebkuchensucht erzähle. Mein Mann lacht mich aus, weil sich bei mir auf dem Schreibtisch die leeren Lebkuchenschachteln stapeln. Ich muss aber gestehe, das bestimmt die Hälfte davon meinen Kindern zum Opfer gefallen ist und ich eigentlich auch sehr gut ohne Lebkuchen schreiben kann. Nach Weihnachten kann ich sie für ein halbes Jahr ohnehin nicht mehr sehen.

Dann dachte ich, ich beichte euch mein Chaos auf dem Schreibtisch, aber seit mein Arbeitszimmer ein halbes Jahr als Gästezimmer fungierte, ist es äußerst aufgeräumt. Bisher war ich so mit Schreiben beschäftigt, dass ich keine Zeit hatte, das Chaos zu perfektionieren. „Dieses eine Ding … auf das eine Autorin beim Schreiben nie verzichten würde“ weiterlesen