Kruento – Verstummt

Das Blutkind Luna wächst behütet bei ihren Zieheltern in Chicago auf. Seit sie als Siebenjährige auf tragische Weise ihre Eltern verloren hat, spricht sie nicht. Auch im Alter von zweiundzwanzig Jahren ist ihr größtes Handycap noch immer die fehlende Sprache. Nie wird sie ihre Gefühle so ausdrücken können, wie sie es möchte, und so schmachtet sie den Krieger Riue aus der Entfernung an.
Riue hingegen hat als Anführer der Gardisten alle Hände voll zu tun. Feinde rücken seinem Clan bedrohlich näher und als schließlich auch Lunas Leben bedroht ist, sieht Riue nur noch einen Ausweg. Er muss sie fortbringen. Allerdings hatte er nicht damit gerechnet, wie unwiderstehlich er sich zu dem jungen Blutmädchen hingezogen fühlt.

Der Vampirroman ist ein Sidekick zu der Erfolgsreihe „Kruento“ und spielt in Chicago.
Die Geschichte kann ohne Vorwissen und unabhängig von den anderen Büchern gelesen werden, umfasst knapp 24.500 Wörter und ist in sich abgeschlossen.



Die Kruento-Reihe:

Kruento – Verloren (Kurzgeschichte)
Kruento – Heimatlos (Novelle)
Kruento – Der Anführer (Band 1)
Kruento – Der Diplomat (Band 2)
Kruento – Der Aufräumer (Band 3)
Kruento – Der Krieger (Band 4)
Kruento – Der Schleuser (Band 5)
Kruento – Der Informant (Band 6)