Wie ich mein erstes Buch finanzierte

Viel Autoren, die ein Buch herausbringen, tun das aus Überzeugung. Sie stecke nicht nur eine ganze Menge Energie und Zeit in ein Buch, sondern auch jede Menge Geld. Inzwischen bin ich in der komfortablen Lage, so viel mit meinen Büchern zu verdienen, dass ich ohne Probleme ein Buch vorfinanzieren kann. Wenn man von den zuletzt erschienen Büchern, von Ann Hillmore absieht, schreibe ich inzwischen mit jedem Buch schwarze Zahlen. Ein ganz wichtiger Faktor ist dabei natürlich die Zeit. Denn je länger ein Buch auf dem Markt ist, erhöhen sich die Verkäufe und damit der Gewinn.

„Wie ich mein erstes Buch finanzierte“ weiterlesen

Ein Blick hinter die Kulissen – Planung

Auf meinem Blog ist es derzeit etwas ruhiger, weil sich mein Fokus vorübergehend verschoben hat. Für 2020 ist für Melissa David überhaupt keine Neuerscheinung geplant. Dafür hat Ann Hillmore die ein oder andere Geschichte veröffentlicht.
Nicht veröffentlichen heißt aber nicht, untätig zu sein. Aktuell schreibe ich an nächsten Band von Kruento und da diese Werke immer etwas umfangreicher sind, dauert es seine Zeit.
Heute möchte ich dich mitnehmen, einen kleinen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

„Ein Blick hinter die Kulissen – Planung“ weiterlesen

eBooks für die Badewanne

Kalt, dunkel, leichter Regen und Schmuddelwetter. Ein wohltuendes Bad und die passende Lektüre wirken hier Wunder. Für kurze Zeit hat Thalia die besten eBooks für die Badewanne reduziert!

Bei Thalia gibt es eine Aktion Die besten eBooks für die Badewanne bei denen die teilnehmenden Bücher um 50% reduziert sind. Mit dabei viele namhafte Autoren, Verlagsbücher und Cheetah Manor – Das Erbe. Darum gibt es das eBook gerade für unschlagbar 1,49 Euro.*

„eBooks für die Badewanne“ weiterlesen

Mein Jahr 2019 und meine Ziele für 2020

Rückblick auf 2019

Es war ein abwechslungsreiches Jahr, das ich nicht missen möchte. Im März erschien der Abschluss meiner Gestaltwandlertrilogie Cheetah Manor – Das Geheimnis der Indianerin. Geschrieben hatte ich das Buch bereits im Jahr zu vor. 2019 stand ganz im Zeichen von Usha. Es war mein Jahresprojekt. Es war für mich ein spannendes Projekt. Zum ersten Mal begab ich mich in den High-Fantasy-Bereich.

„Mein Jahr 2019 und meine Ziele für 2020“ weiterlesen