Triff mich auf der Buchmesse

Vom 18. – 20. Juni 2021 öffnet die Onlinebuchmesse Saar ihre Pforten. Onlinebuchmessen bin ich grundsätzlich eher kritisch eingestellt, aber das Konzept von Saar hat mich überzeugt.

Ein wesentlicher Unterschied zu anderen Messen ist, dass es eine feste Plattform, ein festes Messegelände gibt. Und man sich dort wirklich begegnen.

„Triff mich auf der Buchmesse“ weiterlesen

Warum Schreiben Leben rettet

In den Zeiten, in denen du am Limit bist, in Zeiten, in denen du einfach nicht mehr kannst, braucht jeder Mensch etwas, an das er sich festhalten kann. Etwas, das ihm Kraft schenkt und das ihm hilft, durch den stürmischen Alltag zu kommen. Was ist dein Schiff, dass dich durch die aufgebrachte See bringt, ohne dass du auf Grund läufst?

„Warum Schreiben Leben rettet“ weiterlesen

Goodbye Ann Hillmore

Letztes Jahr habe ich sehr lange mit mir gehadert, ob ich die meine Liebesromane als Melissa David oder unter Pseudonym veröffentliche. Ich habe mich damals für ein Pseudonym entschieden, weil ich meine Leser nicht verwirren wollte. So wurde Ann Hillmore geboren. Am 1. April 2020 erschien der erste High-Society-Love-Roman „Eine Nacht in deinen Armen“ auf Amazon. Zwei weitere in sich abgeschlossene Bücher folgten. Im Sommer waren die E-Books dann auch über Tolino-Media und die damit verbundenen Shops wie Weltbild, Hugendubel, Thalia etc. erhältlich. Dann wurde es sehr still um Ann Hillmore und die Liebesromane verschwanden aus dem Sichtfeld der Leser, während Melissa nach wie vor sehr aktiv auf Facebook und Instagram war.

„Goodbye Ann Hillmore“ weiterlesen

Mein Jahr 2020 und meine Ziele für 2021

Rückblick auf 2020

Heute möchte ich dich mit auf eine Reise durch mein Jahr 2020 nehmen mit Höhen und Tiefen, Verzweiflung und Freuden.

2020 sollte ein besonderes Jahr werden. Weniger schreiben, mehr beruflichen Fokus.

Bisher habe ich in einem Jahr rund zwei Bücher geschrieben und veröffentlicht. In der Regel ein längeres Buch (Kruento) und ein kürzeres Buch, sodass ich auf Rund 200.000 geschriebene Wörter gekommen bin. Dass 2020 anders werden würde, war klar. Zum einen hatte ich 2019 kurze Liebesgeschichten mit Happy-End geschrieben, die ich 2020 veröffentlichen wollte. Zum anderen war klar, dass ich durch die Weiterbildung nicht so viel Zeit haben werde, deswegen habe ich eine Veröffentlichung unter Melissa David für das zweite Halbjahr offen gelassen.

„Mein Jahr 2020 und meine Ziele für 2021“ weiterlesen

Wie ich mein erstes Buch finanzierte

Viel Autoren, die ein Buch herausbringen, tun das aus Überzeugung. Sie stecke nicht nur eine ganze Menge Energie und Zeit in ein Buch, sondern auch jede Menge Geld. Inzwischen bin ich in der komfortablen Lage, so viel mit meinen Büchern zu verdienen, dass ich ohne Probleme ein Buch vorfinanzieren kann. Wenn man von den zuletzt erschienen Büchern, von Ann Hillmore absieht, schreibe ich inzwischen mit jedem Buch schwarze Zahlen. Ein ganz wichtiger Faktor ist dabei natürlich die Zeit. Denn je länger ein Buch auf dem Markt ist, erhöhen sich die Verkäufe und damit der Gewinn.

„Wie ich mein erstes Buch finanzierte“ weiterlesen